Kreis Schleswig-Flensburg Mobil

Ein Projekt der bequa Flensburg Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH

Schiffbrücke 43-45
24939 Flensburg

Telefon: +49 461 - 1 503-0
Telefax: +49 461 - 1 503-100

URI: https://www.kreis-schleswig-flensburg-mobil.de/

 
 
 
  Artikelnavigation:

Stolperstein Arnold Bastian

Adresse

Große Str. 54
24937 Flensburg

Anfahrtsroute planen
Zurück zur vorherigen Seite


Kartenauschnitt © OpenStreetMap-Mitwirkende
 

Weitere Informationen

Arnold Bastian, Jahrgang 1908

Arnold Bastian wurde 1908 in Flensburg geboren, besuchte die Volksschule, lernte Kellner und arbeitete an verschiedenen Orten, zum Beispiel im Kurhaus in Glücksburg oder auch im Bahnhofshotel in Schleswig. Ab etwa Mitte der 30er Jahre arbeitete er im Winter als Kompagnon seiner drei Brüder, die Seeleute waren und Muscheln fingen. Bastian verarbeitete die Muscheln und vertrieb sie, zunächst in Flensburg und ab Oktober 1937 in Kiel.
Im Oktober 1937 wurde er verhaftet und verhört. Auf die Frage nach seinem Sexualverhalten gab er an, dass er während der Lehre Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen gehabt habe. Offenbar wollte er den Ermittler täuschen. Der bereits aufgrund § 175 vorbestrafte Hans K. hatte schon zu einer großen Zahl von Personen und auch zu Bastian ausgesagt. Auf gezieltere Nachfragen gestand er lediglich oberflächliche homosexuelle Kontakte mit Unbekannten.
Er gab immer nur zu, was bereits bewiesen war. So ging es monatelang weiter. Aber immer wieder wurden ihm Aussagen weiterer Sexualpartner vorgelegt, die er nicht leugnen konnte. Zum Schluss wird allein durch seine Akte ein Geflecht zwischen über 40 Personen erkennbar, darunter mehrere Freundeskreise und -paare. Er war in den größten Skandal mit schwulem Hintergrund in Flensburg verwickelt.
Anfang Januar 1938 war Bastians Widerstand gebrochen und er identifizierte andere Personen, die später in den Rosa Listen der Reichszentrale zur Bekämpfung der Homosexualität und der Abtreibung auftauchten.

Am 11. März 1938 wurde Bastian 29-jährig vom Landgericht Flensburg in drei Fällen wegen Verbrechens aufgrund § 175a Ziffer 3 StGB und in sechs Fällen wegen Vergehens aufgrund § 175 StGB zu zwei Jahren und sechs Monate Zuchthaus verurteilt.
Zur Haft kam er dann in das Emslandlager Aschendorfer Moor, wo er 1940 entlassen wurde.
Nun verschwimmt das Bild von ihm, es sind nur noch Hinweise überliefert. Er arbeitete wieder als Kellner. Im September 1943 wurde er in Flensburg erneut verurteilt, diesmal aber drastisch zu vier Jahren Zuchthaus und anschließender Sicherungsverwahrung, also unbegrenzter Haft. Er kam in das Zuchthaus Hameln. Dort verstarb er 36-jährig am 17. Februar 1945.

Ein Stolperstein in der Großen Straße 54 erinnert an ihn.


Quellen:
Ausgebürgert. Ausgegrenzt. Ausgesondert. Flensburger Beiträge zur Zeitgeschichte Band 3; Beitrag: Unzucht zwischen Männern, Ulli Poppe/Björn Marnau; Hrsg. Stadtarchiv Flensburg, S. 156 – 189.
-------------------------------------------------------------------------
Arnold Bastian, født i 1908

Arnold Bastian blev født i Flensborg i 1908, gik på folkeskolen, lærte at være tjener og arbejdede forskellige steder, for eksempel i Kurhaus i Glücksburg eller på togstationshotellet i Slesvig. Fra omkring midten af ??30'erne arbejdede han om vinteren som ledsager til sine tre brødre, der var sømænd og fangede muslinger. Bastian forarbejdede muslingerne og solgte dem, først i Flensborg og fra oktober 1937 i Kiel.
I oktober 1937 blev han anholdt og afhørt. Da han blev spurgt om hans seksuelle adfærd, oplyste han, at han havde seksuelt samkvem med en pige under sin læretid. Tilsyneladende ville han bedrage efterforskeren. Hans K., der allerede havde en straffeattest efter § 175, havde allerede vidnet om et stort antal mennesker og også om Bastian. Som svar på mere målrettede henvendelser tilstod han kun overfladiske homoseksuelle kontakter med fremmede.
Han indrømmede altid kun det, der allerede var bevist. Sådan fortsatte det i flere måneder. Men igen og igen blev han præsenteret for udsagn fra andre seksuelle partnere, som han ikke kunne nægte. I sidste ende afslører hans filer alene et netværk på over 40 mennesker, herunder flere grupper af venner og par. Han var involveret i den største skandale med homoseksuel baggrund i Flensborg.
I begyndelsen af ??januar 1938 blev Bastians modstand brudt, og han identificerede andre mennesker, der senere optrådte på de lyserøde lister i Reich Central Office for bekæmpelse af homoseksualitet og abort.

Den 11. marts 1938, i en alder af 29, blev Bastian idømt to år og seks måneders fængsel af landsretten i Flensborg i tre sager for forbrydelser baseret på § 175a nr. 3 StGB og i seks sager for lovovertrædelser baseret på § 175 StGB.
Han blev derefter ført til Aschendorfer Moor Emsland -lejren for fængsel, hvor han blev løsladt i 1940.
Nu er billedet af ham sløret, kun spor har overlevet. Han arbejdede som tjener igen. I september 1943 blev han igen dømt i Flensborg, men denne gang drastisk til fire års fængsel og efterfølgende forebyggende tilbageholdelse, dvs. ubegrænset fængsel. Han blev ført til fængslet i Hameln. Der døde han i en alder af 36 år den 17. februar 1945.

En snublesten i Grosse Strasse 54 minder om ham.


Kilder:
Udstationerede. Marginaliseret. Segregeret. Flensborg Bidrag til samtidshistorie bind 3; Bidrag: Tegn mellem mænd, Ulli Poppe / Björn Marnau; Ed. Stadtarchiv Flensburg, s. 156 - 189.

Parkplätze und Parkhäuser in der Nähe:
Entfernung ca. 0.09km: Parkplatz Nordergraben (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.09km: Parkplatz Nordergraben (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.10km: Parkplatz Speicherlinie (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.11km: Parkplatz Neue Straße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.11km: Parkplatz Neue Straße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.12km: Parkplatz Nordergraben (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.15km: Parkhaus Große Straße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.16km: Parkplatz Norderstraße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.17km: Parkplatz Nordergraben (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.19km: Parkplatz Toosbüystraße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.19km: Parkplatz Toosbüystraße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.20km: Parkhaus Segelmacherstraße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.20km: Parkplatz Museumsberg (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.23km: Parkplatz Toosbüystraße (Karte anzeigen)

Öffentliche Toiletten in der Nähe:
Entfernung ca. 0.11km: Öffentliches WC (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.19km: Öffentliches WC Stadtpark (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.28km: Öffentliches WC (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.45km: Öffentliches WC (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.48km: Öffentliches WC (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.48km: Öffentliches WC ZOB (Karte anzeigen)

Kategorien: Sehenswürdigkeiten

 

Orte von Interesse finden

Foto Stolpersteine

Ein Mensch ist vergessen, wenn sein Name vergessen ist...

Erfahren Sie mehr...

Foto Schloß Glücksburg

Erleben Sie eine kulturelle Zeitreise durch den Kreis...

Erfahren Sie mehr...

Suche nach Beiträgen

Beiträge suchen

Fehler gefunden?

Sie haben einen Fehler in den Daten der Einrichtung entdeckt? Die angegebenen Informationen sind nicht vollständig? Oder Sie vermissen eine Einrichtung? 

Durch Ihren Hinweis helfen Sie uns das PORTAL besser zu machen. Vielen Dank.

Neueste Einrichtungen

Ev.-Luth. Kirchengemeinde...
Am Ochsenmarkt 38 | 24937 Flensburg
Telefon: 0461 - 5 32 75
Subway
Industrieweg 37 | 24955 Harrislee
Telefon: 0461 - 14 68 17 64
Thonfeld Immobilien E.K.
Fördepromenade 4 a | 24944 Flensburg
Telefon: 0461 - 31 55 25 50
Tim Kania Immobilien e.K.
Fördepromenade 4 a | 24944 Flensburg
Telefon: 0461 - 66 01 01 03
Examina Finanzkontor GmbH
Rote Str. 15 - 17 | 24937 Flensburg
Telefon: 0461 - 15 01 30

Neueste Artikel

03
Dez
2021
Online-Beteiligung: Dein Flensbur...
Wünsche und Erfahrungen der Flensburger*innen sind gefragt für die Neuausrichtung/Förderung der Flensburger...
03
Dez
2021
Tagesmeldung Corona
Aktuelle Zahlen von Freitag, den 03.12.2021
03
Dez
2021
Bänke werden abgebaut
Südermarktszene – Rote Linie der Toleranz überschritten
02
Dez
2021
Tagesmeldung Corona
Aktuelle Zahlen von Donnerstag, den 02.12.2021